Wir kaufen
Ihr Auto sofort

Bugatti Typ 38

Restauriert wurde ein Bugatti Typ 38 Baujahr 1926. Es wurden ca. 300 Fahrzeuge im Zeitraum von 1926-1927 produziert. Davon die Letzten 60 als Typ 38 A, das heißt mit kleinem Kompressor vom Rennwagen Typ 37 A. Insgesamt wurden 7 Fahrgestelle an die Karosseriefirma „Lavocat & Marsaud“, Paris geliefert, die dann eine 4-sitzige Torpedo-Karosserie mit geknickter Frontscheibe aufbauten. Typisch war die Holzauflage in Natur oberhalb der Karosserie. Der Bugatti Typ 38 war der Vorgänger vom Typ 44.


Technische Daten:

Motor:           8 Zylinder Reihenmotor, 2 Blöcke
Ventile: 3 Ventile; 2 Einlass- und 1 Auslassventil in hängender Anordnung 
Hubraum: 1991 cm³
Leistung: 80 PS (59kW)
Nockenwellenantrieb: Königswelle
Getriebe: 4 Gang Getriebe und 1 Rückwärtsgang
Vergaseranlage: 2 Zenith oder Solex
Bremsanlage: 4 Rad Seilzugbremse mit Ausgleich
Karosserie: 4 sitzigeTorpedo-Karosserie, von "Lavocat & Mars
Höchstgeschwindigkeit: 125-130 km/h

Impressionen der Restauration


—
Der Bugatti bei der Anlieferung
—
—
Karosserie vor der Restauration
—
Teilrestaurierung des Holzrahmens
—
—
Instandsetzung der Karosserie
—
Einbau der Türen
—
Bau der Motorhaube
—
Vorbereitung für die Lackierarbeiten
—
Vorbereitung für die Lackierarbeiten
—
—
—
Chassis nach der Instandsetzung
—
Hochzeit von Chassis und Karosserie
—
Ein Blick von unten
—
Instandsetzung der Karosserie und Lackierarbeiten sind abgeschlossen
—
Auf dem Weg zum Sattler
—
Vor und nach der Polsterung
—
Restaurierter Fußraum und Polsterung vorher und nachher
—
Türverkleidung vorher und nachher
—
Fahrzeug mit geschlossenem Verdeck (Original von 1926)
—
Auslieferung an den Kunden
—
Der fertig restaurierte Bugatti Typ 38 - Übergabe beim Kunden

Auto Rühle berät Sie gern zu allen Fragen!

Wir stehen Ihnen telefonisch unter der +49 (0) 34203 / 580-0
oder auch per Email zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung.


AUTO RÜHLE Karosseriebau und Lackiererei GmbH, Umsetzung: WEBGALAXIE

Auto Rhle Google plus

Ausgezeichnet.org